Gesundheitstipps.

Merke: Jeder sollte ein bisschen mehr auf seine Gesundheit achten. Es ist das höchste Gut des Menschen.
Hausmittel können einen Arztbesuch nicht ersetzen.
Dauert eine Erkrankung länger als 3 Tage, auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
Bei Durchfall ist eine ausreichende Zufuhr von Flüssigkeit und Salzen (Elektrolyte) unbedingt erforderlich.

Abszess, hartnäckig
Ein Stück Lauch in dünne Ringe schneiden. In wenig Wasser kurz kochen. 
Noch heiß in Müll einschlagen und 20 Minuten auf die betroffene Stelle legen.

...:::...

Achselhöhlenschweiß
Öfters mit einer Abkochung von Eichenrinde waschen.

...:::...

Bauchschmerzen
Eine Tasse Kümmel- und Pfefferminztee 3x täglich trinken.

...:::...

Bettnässen
Einen Tee aus Johanniskraut und Schafgarbe trinken.

...:::...

Beulen
Sofort eine dicke, kalte Kompresse fest aufdrücken und einen harten Gegenstand
aufbinden,am Besten ein Geldstück.

...:::...

Bisswunden
Die Wunde mit dem Saft einer rohen Kartoffel einreiben, ein wenig Kochsalz aufstreuen, 
Umschlag mit Kalkwasser machen.

...:::...

Blähungen
Bei Kindern und Erwachsenen helfen Aufgüsse von Fenchel oder Kümmel. Einen Teelöffel auf 1 Tasse
heißem Wasser gut durchziehen lassen und dann trinken. Ein warmer Leibwickel sorgt für gute Durchblutung,
wirkt beruhigend auf Magen und Darm.

...:::...

Blasen an den Füßen
Über Nacht ein in Alkohol getränktes Leinenläppchen auflegen.

...:::...

Blutarmut
Tee aus Tormentillkraut (Blutwurz) trinken. Auch gegen Zahnschmerzen und Blutungen, stärkt das Augenlicht.

...:::...

Durchfall
Getrocknete Heidelbeeren mit Wasser aufkochen und 3x täglich einen Teller voll essen. Oder eine zerdrückte Banane
verzehren. Der Mineralstoffverlust wird damit ausgeglichen. Einen geriebenen Apfel mit der Schale essen. Das Apfelpektin
quillt im Darm auf, bindet Gallensäure, neutralisiert Giftstoffe.

...:::...

Erkältung im Anmarsch
Eine Tasse heißen Tee mit einem Esslöffel Honig gut umrühren, morgens und abends trinken.

...:::...

Fieber
Ein Wadenwickel hilft das Fieber zu senken. Ein Leinentuch in kaltes Wasser tauchen und auswringen.
Waden damit umwickeln, diese in einem trockenen, warmen Tuch einschlagen. Wickelwechsel wenn sie sich
erwärmt haben. Wickel können mehrmals angelegt werden. Die Temperatur sollte nicht eiskalt sein,
sondern der erhöhten Körpertemperatur des Patienten angepasst werden.

...:::...

Fremdkörper im Auge
Die Haut unterhalb des Lides dauerhaft zur Nase reiben, sodass der Fremdkörper in die Nasengegend
kommt, wo er dann leicht entfernt werden kann.

...:::...

Frostbeulen
Da helfen Wechselbäder, abwechseln in heißem (mit Eichenrinde versetztem) und kaltem Wasser baden.
Eine Handvoll Rot-Tannenzweige 10 Minuten lang im Wasser kochen, anschließend die betroffenen Stellen baden.
In kurzen Abständen wiederholen. Die Frostbeulen verschwinden für immer.

...:::...

Gliederschmerzen
Die betroffenen Gliedmaßen mit Pfefferminz- oder Arnikaöl einreiben.

...:::...

Halsschmerzen
Man bindet für nachts einen Strumpf um den Hals. Das Gurgeln mit Salzwasser ist ein bewährtes Mittel.

...:::...

Hautjucken
Abwaschungen mit Abkochung von Eichenrinde.

...:::...

Hexenschuss
Abreiben mit warmen Essigwasser (gleiche Teile). Heiße Kartoffel zerdrücken in Wolltuch einschlagen und auflegen.

...:::...

Husten
Mehrere Zwiebeln in Scheiben schneiden, mit Zucker vermischen. Einige Stunden durchziehen lassen.
Von dem sich absetzenden. Saft jede Stunde einen Teelöffel einnehmen.

...:::...

Insektenstiche
Da hilft Essigwasser.

...:::...

Koliken
Heißen Kamillentee trinken und damit einen Umschlag auf den Leib machen.

...:::...

Kopfschmerzen
Trinke Kaffee mit einem Schuss Zitrone.

...:::...

Migräne
Wer hartnäckig daran leidet, sollte keine Eier essen und möglichst wenig Fisch, Grieß, Käse und Reis.

...:::...

Mundgeruch
Eine starke Abkochung von Zinnkraut und damit spülen.

...:::...

Muskelkater
Mit Franzbranntwein einreiben, mehrmals am Tag wiederholen.

...:::...

Nachtschweiß
Vor dem Schlafengehen kalten, leichten Tee aus Salbeiblättern trinken.

...:::...

Nasenbluten
Eiswürfel in einen Waschlappen legen und damit auf die Nasenwurzel drücken.

...:::...

Schnupfen
Eine selbst gekochte Hühnersuppe mit Kräutern, Gemüse und Gewürzen essen.

...:::...

Schlaflosigkeit
Roher Saft von 1-2 Zwiebeln abends eingenommen. Oder vor dem Schlafengehen ein Glas
möglichst heißes Wasser trinken.

...:::...

Schweißtreibend
Trinke einen Tee aus Linden- und Fliederblättern.

...:::...

Sodbrennen
Trinke ein Glas Wasser und verrühre dann einen Teelöffel Apfelessig.

...:::...

Stuhlgang, harter
Tee aus Tausendgüldenkraut, schluckweise trinken.

...:::...

Verstauchung
Umschläge mit unvermischter Arnikatinktur.

...:::...

Verstopfung
Wird behoben durch reines Olivenöl, morgens und abends je einen Teelöffel.

...:::...

Völlegefühl
Löse einen Teelöffel Natron in einem Glas Wasser auf, dann trinken.

...:::...

Warzen
Werden mit dem Saft der Hauswurz vertrieben. Oder man streicht längere Zeit die Warzen
mit Zitronen- oder Essigsäure ein. Oder 14 Tage lang mit Kreide einreiben.

...:::...

Zahnschmerzen
Eine getrocknete Gewürznelke auf den schmerzenden Zahn legen und darauf beißen.

Gute Besserung.

Impressum/Datenschutz